VDAPG

Verband Deutscher Altpfadfindergilden e.V. Gilde Drei Gleichen

Termine

5. September 2018 - 9. September 2018
Konferenz der ISGF Subregion Zentraleuropa
mehr

Geburtstage

23.02.

Lars Krüger

Mit Amazon helfen

WeCanHelp


Unser Pfadfinderzentrum

VCP Stamm Drei Gleichen

Zitate

"Versucht, die Welt ein bisschen besser zurückzulassen als Ihr sie vorgefunden habt."
Baden-Powell

Donnerstag, 21. Mai 2015

Als Bundesfreiwilliger im Pfadfinderzentrum: Eric Friebus

Eric Friebus heißt der neue Bundesfreiwillige des Pfadfinderzentrums Drei Gleichen in der Gemeinde Nesse-Apfelstädt. Für ein Jahr wird er die ehrenamtliche Arbeit des Kinder-und Jugendzentrums  im Drei-Städte-Eck Erfurt-Arnstadt-Gotha unterstützen.

Eric, der mit seinen 18 Jahren fast die Hälfte seines Lebens bei den Pfadfindern Mitglied ist, wird sich insbesondere um die Pflege des Zeltplatzes und der Gebäude kümmern. Zu den weiteren Aufgaben zählen für ihn die Begleitung der Gruppenstunden und der Fahrten und Lager des Verbandes Christlicher  Pfadfinderinnen und Pfadfinder Stamm Drei Gleichen sowie der Gildentreffen und Aktionen des Verbandes Deutscher Altpfadfindergilden e.V. Gilde Drei Gleichen. Natürlich wird er auch für die Aktion Friedenslicht kurz vor Weihnachten im Einsatz sein.
Der Bundesfreiwilligendienst ist ein Angebot an Frauen und Männer jeden Alters, sich außerhalb von Beruf und Schule für das Allgemeinwohl zu engagieren – im sozialen, ökologischen und kulturellen Bereich oder im Bereich des Sports, der Integration sowie im Zivil- und Katastrophenschutz.
Koordiniert wird er vom Bundesamt für Familie und zivilgesellschaftliche Aufgaben.

Mittwoch, 03. Juni 2015

Unter den Helferinnen und Helfern des VCP Mitteldeutschland: Pfadfinder des Stamm Drei Gleichen

Unter der Losung „damit wir klug werden“ fand vom 3. bis 7. Juni 2015 der 35. Deutsche Evangelische Kirchentag in Stuttgart statt. Damit dieses christliche Großereignis stattfinden konnte, gab es rund 4000 Helferinnen und Helfer, darunter auch die Pfadfinder des Neudietendorfer VCP Stamm Drei Gleichen.

Ihre Aufgabe war es als Ordner in der Stuttgarter Porsche-Arena für Durchblick zu sorgen, während hier die Bundeskanzlerin Dr. Angelika Merkel oder der Kabarettist und Comedian Eckart von Hirschhausen vor tausenden Kirchentagsbesuchern auftraten. Neben der Arbeit gab es natürlich Zeit, selbst die Angebote des Kirchentages zu nutzen, wobei die Friedenslichtandacht von Thüringens Ministerpräsidenten Bodo Ramelow oder die Singeabende der Pfadfinderinnen und Pfadfinder zu den Höhepunkten zählten.

Mittwoch, 10. Juni 2015

Unter der VDAPG-Fahne: Treffen der Gilde Drei Gleichen

In trauter aber dafür umso fröhlicherer Runde trafen sich die Neudietendorfer Altpfadfinderinnen und Altpfadfinder zu ihrem Gildenabend am Mittwoch, dem 10. Juni im Neudietendorfer Pfadfinderzentrum.

Bei sommerlichen Temperaturen wurde der Grill „angeschmissen“ um sich bei Thüringer Bratwürsten, selbst gemachten Salaten sowie kühlen Getränken auszutauschen und zu klönen.
Außerdem legte mit Felix Kalbe ein weiteres Mitglied der Gilde Drei Gleichen im Verband Deutscher Altpfadfindergilden e.V. sein Versprechen ab und verstärkt somit die Runde ehemaliger und erwachsener Pfadfinder.

Samstag, 13. Juni 2015

In den VCP aufgenommen: Nach der Halstuchübergabe der Jungpfadfinder

Mehrere Wochen hatten sie sich bereits vorbereitet, die Jungpfadfinderinnen und Jungpfadfinder des Verbandes Christlicher Pfadfinderinnen und Pfadfinder Stamm Drei Gleichen. Es wurden Knoten geübt, Zeltstangen gebunden, Pfadfinderzelte, die Kohten und Jurten aufgebaut und Pläne geschmiedet.

Umso aufgeregter waren die jungen Pfadfinderinnen und Pfadfinder auch, als sie sich am Samstag, dem 13. Juni 2015 im Neudietendorfer Pfadfinderzentrum zu ihrem Sippenlager einfanden, um hier eine Nacht zu zelten. Gerade noch als Helferinnen und Helfer zum Sommerfest der Evangelischen Kindertagesstätte „Arche“ mit Stockbrot und Lagerfeuer im Einsatz, ging es jetzt darum, das eigene Essen zu kochen und die Zelte noch einmal abzuspannen.
Als Belohnung hatte Sippenführer Clemens Riese eine Überraschung parat. Ausgestattet mit Fackeln und Stammesfahne ging es mit einem Schweigemarsch auf eine entlegene Wiese zwischen Apfelstädt und Neudietendorf. Hier erhielten Ngoc Tran Bao und Vincent Niessner im Rahmen einer Aufnahme ihr Halstuch, während Cosima Riese ihren Stufenübergang von den Wölflingen zu den Jungpfadfindern mit einem Halstuchwechsel feiern konnte.
Das ganze wurde natürlich anschließend am Lagerfeuer mit einer „Tschai-Beschwörung“ (Tschai ist ein heißes Pfadfindergetränk)  gefeiert und der Abend konnte mit dem Singen ausklingen, bevor das Sippenlager nach einer trockenen Nacht im Freien und dem Frühstück sein Ende fand.

Samstag, 11. Juli 2015

Polnische und Deutsche Pfadfinderinnen und Pfadfinder aus Bydgoszcz und Nesse-Apfelstädt zum Morgenapell im Pfadfinderzentrum Próchnówko

Bigos, das polnische Nationalgericht: Zubereitung über offenem Feuer

Polnische und Deutsche Lieder: Gemeinsamer Singeabend am Lagerfeuer

Vom 11. bis 19. Juli 2015 kamen sie zusammen, die Polnischen Pfadfinderinnen und Pfadfinder des Związek Harcerstwa Polskiego (ZHP) Stamm Zawisza aus Bydgoszcz und die Deutschen Gruppen des Verband Christlicher Pfadfinderinnen und Pfadfinder (VCP) Stamm Drei Gleichen aus Nesse-Apfelstädt und dem Stamm Thüringer Wanderfalken aus Gotha sowie dem Verband Deutscher Altpfadfindergilden e.V. (VDAPG) Gilde Drei Gleichen aus Nesse-Apfelstädt.

Sie hatten Tränen in den Augen, als es hieß, sich am Abreisetag voneinander zu verabschieden. Längst vergessen waren die Vorurteile von überpünktlichen Deutschen oder „klauenden“ Polen. Was nun zählte, waren entstandene Freundschaften zwischen den Pfadfinderinnen und Pfadfindern aus Bydgoszcz und Neudietendorf, die Frage, wann und wo man sich wieder sieht sowie Erinnerungen an neun gemeinsam verbrachte Tage im naturbelassenen Pfadfinderzentrum Próchnówko unweit von Piła in der Einöde Nord-West-Polens.
Und Erinnerungen gibt es genug. Etwa an ein sehr traditionelles „scoutistisches“ Pfadfinderlager mit Frühsport und Morgenapell, wie es in Deutschland eher unüblich ist. Erinnerungen an ein vielfältiges Programm, zu dessen Highlights ein Dorf-Erkundungsspiel, der Bau von Totems, Balancieren auf der Slagline, ein Volleyballmatch, der Besuch eines Indianerdorfes, eines Reiterhofes sowie eines Bison-Parks, Sport an einer Kletterwand und im Schwimmbad, Nordic Walking und oder das Spielen von Theater zählten.  Erinnerungen an viele gemeinsame Abende am Lagerfeuer mit Gitarre und dem Singen von Polnischen und Deutschen Pfadfinderliedern. Erinnerungen an leckeres polnisches Essen von Bigos über Schnitzel bis zu gegrillten „Krakauern“. Und eben schließlich die Erinnerungen an offene, freundliche und hilfsbereite Menschen, mit denen es galt, gemeinsam Spaß zu haben, Abenteuer zu erleben oder einfach nur eine schöne Zeit zu genießen.
Es versteht sich von selbst, dass eine Einladung nach Deutschland bereits ausgesprochen wurde. Und so hieß es zum Abschied „nur“ Auf Wiedersehen!

Artikel 1 bis 5 von 20
<< Erste < Vorherige Seite 1 Seite 2 Seite 3 Seite 4 Nächste > Letzte >>

© Verband Deutscher Altpfadfindergilden e.V. Gilde Drei Gleichen - http://www.vdapg-gdg.de